Therapien

Dorn-Therapie

Die elementare Funktion der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule hat eine elementare Funktion für die Gesundheit des Menschen.

Sie verleiht ihm Beweglichkeit und schützt sein Rückenmark, welches die Lebensenergie in den gesamten Organismus leitet.

 

Bereits leicht blockierte oder fehlgestellte Gelenke behindern den uneingeschränkten Fluss der Vitalenergie.

 Dies hat zur Folge, dass die notwendige Regeneration des Organismus

eingeschränkt ist.

 

Mit der Dorn-Therapie, in Verbindung mit der Breuß-Massage werden blockierte oder fehlgestellte Gelenke korrigiert.

Der Mensch findet in seine innere Mitte zurück.

Die Lebensenergie kann wieder frei fließen und den gesamten Organismus regenerieren.

 

Viele Beschwerden bzw. Symptome die mit der Wirbelsäule zunächst nicht in Verbindung gebracht werden verschwinden oftmals.

 

 


Breuß-Massage

Die Breuß-Massage fördert die Regeneration der Bandscheiben

Alle Organe sind im Sinne der chinesischen Medizin miteinander verbunden.

 

Die Breuß-Massage stimuliert die Regenerationsaktivität des Organismus. Die Lebensenergie kann wieder ungehindert fließen.

 

Johanniskrautöl und Seidenpapier haben bei der Breuß-Massage eine große Bedeutung.

 

Das Johanneskrautöl gelangt in die Tiefen der Haut, um dort sein Licht in den Bandscheiben zu entfalten.

 

Das Seidenpapier setzt energetische Impulse und bringt die

 

Lebensenergie in allen Leitbahnen wieder„in den Fluss“.


Ernährungstherapie

Wichtiger Pfeiler der Gesundheit

Die Ernährung spielt bei vielen Krankheiten eine große Rolle.

Eine individuell abgestimmte, ausgewogenen Ernährung dient daher nicht nur der Prävention, sondern auch der Behandlung sehr vieler Erkrankungen.

Ganz besonders gilt dies für die so genannten Zivilisationskrankheiten.

Beispielsweise begünstigt eine Ernährung die reich an tierischen Fetten ist Arteriosklerose.

Hierbei kommt es zu einer Veränderung der Blutgefäße.

Arteriosklerose stellt einen der wichtigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie den Herzinfarkt oder Schlaganfall dar.

Die Ernährung spielt bei vielen Krankheiten eine große Rolle.

Eine individuell abgestimmte, ausgewogenen Ernährung dient daher nicht nur der Prävention, sondern auch der Behandlung sehr vieler Erkrankungen.

Ganz besonders gilt dies für die so genannten Zivilisationskrankheiten.

Beispielsweise begünstigt eine Ernährung die reich an tierischen Fetten ist Arteriosklerose.

Hierbei kommt es zu einer Veränderung der Blutgefäße.

Arteriosklerose stellt einen der wichtigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie den Herzinfarkt oder Schlaganfall dar.



Reflexzonentherapie

Die Selbstheilungskräfte aktivieren

Das Nervensystem verbindet sämtliche Funktionen und Bereiche des Körpers miteinander. Bestimmte Nerven versorgen sowohl bestimmte Organe, als auch die Muskeln sowie die Hautoberfläche einer bestimmten Körperregion. Diese Verbindung bildet ein Segment.

 

Veränderungen eines Bereichs innerhalb des Segments wirken sich oft auch auf andere Bereiche des gleichen Segments aus. Während Erkrankungen eines Organs also auch Veränderungen auf der Haut mit sich bringen können, lässt sich umgekehrt die Erkrankung des Organs über die Behandlung des zugehörigen Hautareals (Reflexzonen) behandeln. Dabei kann eine große Distanz zwischen den bestimmten Organen und den zugehörigen Hautarealen des Segments liegen.

 

Die gesamte Körperoberfläche spiegelt die Reflexpunkte bestimmter Organe wieder. Aus erfahrungsheilkundlicher  Sicht spiegelt sich zudem der ganze Körper auch in einzelnen Regionen. Diese sind ganz besonders die Hände, Füße und Ohren.


- Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker -

KONTAKT

Gesundheitszentrum St.Pauli

Naturheiletage - Haus 4 - 1. Stock

Seewartenstraße 10

20459 Hamburg

Telefon: 0151-524 63 525

e-mail: bjoerghoeschen@gmail.com

BEHANDLUNGEN

Diagnostik

Schmerztherapie
biologische

Heil - und Regenerationsverfahren

LESETIPPS